Willkommen auf der Website der Gemeinde Wynigen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde

Klausursitzung des Gemeinderates, Ressortverteilung 2017 bis 2020

Die bisherigen und die neu gewählten Mitglieder des Gemeinderates Wynigen haben eine zweitägige Klausursitzung abgehalten. Zentrale Themen waren dabei die Ressortverteilung und die Legislaturplanung für die nächsten vier Jahre.

Die Klausursitzung fand am 11. und 12. November in Sigriswil statt. Der Austausch zwischen den bisherigen und neuen Gemeinderatsmitgliedern war sehr konstruktiv und angeregt.

Die zukünftigen Gemeinderatsmitglieder haben sich einstimmig auf folgende Verteilung der Ressorts geeinigt:

Fabian Horisberger: Ressort Präsidiales (bisher Ressort Liegenschaften)
Emanuel Haldi: Ressort Bau (bisher)
Sandra Sommer: Ressort Bildung (bisher)
Christian Hulliger: Ressort Tiefbau (neu)
Urs Schweizer: Ressort Liegenschaften (neu)
Peter Bernhard: Ressort Finanzen (neu)
Sonja Bürki: Ressort Gesellschaft und Umwelt (neu)

Die Besetzung des Ressorts Präsidiales erfolgt unter dem Vorbehalt, dass Fabian Horisberger von den Stimmberechtigen an der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2016 als Gemeinderatspräsident gewählt wird. Sämtliche bisherigen und neuen Gemeinderatsmitglieder haben sich dafür ausgesprochen, die Nomination von Fabian Horisberger als Gemeinderatspräsidenten zu unterstützen. Die definitive Beschlussfassung über die Verteilung der weiteren Ressorts erfolgt am 9. Januar 2017 durch den Gemeinderat.

Im Zusammenhang mit der Legislaturplanung wurden Aufgaben aus allen Zuständigkeitsbereichen des Gemeinderates thematisiert. Gestützt auf die Ergebnisse der Klausursitzung wird der Gemeinderat am 30. Januar 2017 das Legislaturprogramm für die nächsten vier Jahre beschliessen. Die Schwerpunkte wurden auf der Grundlage des Leitbildes aus dem Jahr 2011 festgelegt. Die regelmässige Auseinandersetzung mit den Leitsätzen und Zielen dieses Leitbildes soll zu einer nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft auf Gemeindeebene beitragen.

Der Gemeinderat freut sich auf eine gute Zusammenarbeit in den kommenden vier Jahren.

Datum der Neuigkeit 14. Nov. 2016
  • PDF
  • Druck Version