Willkommen auf der Website der Gemeinde Wynigen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde

Anpassung Überbauungsordnung Sonnhalde - Verschiebung Mitwirkungsanlass und Mitwirkungsverfahren

Der Mitwirkungsanlass am Donnerstag, 12. März 2020, 19.00 Uhr, findet wegen der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus nicht statt. Der Anlass und das Mitwirkungsverfahren werden verschoben.

Vom 5. März bis am 4. April 2020 sollte eine öffentliche Mitwirkung zur Anpassung der Überbauungsordnung Sonnhalde stattfinden.

Der Mitwirkungsanlass am Donnerstag, 12. März 2020, 19.00 Uhr, findet wegen der aktuellen Situation nicht statt. Der Anlass und das Mitwirkungsverfahren werden verschoben.

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) Richtlinien für die Durchführung öffentlicher Anlässe erlassen. Die Richtlinien gelten auch für Anlässe unter 150 Personen, wobei in diesem Fall keine Risikoanalyse mit einer kantonalen Stelle durchgeführt wird. Der Durchführungsentscheid liegt im Ermessen des Veranstalters.

Gemäss den Richtlinien des BAG soll besonders gefährdeten Personen empfohlen werden, nicht an Veranstaltungen teilzunehmen. Dies gilt für Personen ab 65 Jahren sowie Personen mit Vor­erkrankungen (Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegs­erkrankungen, Krebs sowie Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen).

Der Gemeinderat erachtet eine Durchführung des Mitwirkungsanlasses nicht als sinnvoll, wenn allen Personen ab 65 Jahren sowie vorerkrankten Personen von einer Teilnahme abgeraten werden muss. Deshalb hat der Gemeinderat entschieden, den Anlass auf einen noch unbestimmten Termin zu verschieben. Das Mitwirkungsverfahren wird ebenfalls verschoben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Sobald der neue Termin des Mitwirkungsanlasses festgesetzt werden kann, erfolgt eine Publikation im Anzeiger.



Datum der Neuigkeit 11. März 2020
  • PDF
  • Druck Version