Willkommen auf der Website der Gemeinde Wynigen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Wohnen + Freizeit

Wynigen - Ausgangspunkt schönster Wanderungen


Von Wynigen aus lassen sich herrliche Wanderungen machen – und das nicht nur im Sommer! Nachstehend einige markierte Wanderwege vom Bahnhof Wynigen aus (die Wanderrouten sind ausgeschildert; beim Bahnhof befindet sich eine Übersichtskarte über die Wanderrouten):

Ferrenberg
Ferrenberg mit Blick auf Oberbühlchnubel
Bahnhof – Schwanden – Hofholz – Lueg (Aussichtspunkt), 1 Std. 50 Min.

Bahnhof – Leggiswil – Rüedisbach – Mutzgraben – Riedtwil (Naturschutzgebiet mit Wasserfall), 2 Std. 15 Min (siehe auch Wandertipp der Berner Wanderwege).

Bahnhof – Oberbühl – Ferrenberg – Oberbühl-Chnubel (Aussichtspunkt), 1 Std. 40 Min.

Bahnhof – Oberbühl – Ferrenberg – Höchalp – Friesenberg – Affoltern (Höhenwanderung), 3 Std. 25 Min.

Der interessante und vielbegangene Planetenweg führt von Burgdorf (Ausgangspunkt) nach Kaltacker und endet in Wynigen. Die Wanderung dauert ungefähr 2 Std. 25 Min.


Beachten Sie auch die Nachmittagswanderungen der Seniorenwandergruppe Wynigen.

Weitere Ausflugsideen finden Sie auf der Homepage von Tourismus Emmental oder Berner Wanderwege.
 

Wynigen-Berge



Die Wynigen-Berge bilden den landschaftlichen Übergang zwischen Emmental und Oberaargau. Dieses Erholungsgebiet mit seinen Wiesen und Weiden, mit seinen gepflegten Äckern und Wäldern bietet vielfältige Möglichkeiten für herrliche Wanderungen. Der Wanderer findet in der prächtigen Hügellandschaft eingebettete, stattliche Einzelhöfe und kleine Weiler. Zahlreiche Bauernhöfe mit ihren freundlichen Gärten, den heimeligen Stöckli und den verzierten Speichern ziehen den Betrachter in seinen Bann. Nicht nur in der warmen Jahreszeit, sondern ebenso im Herbst und Winter verlockt dieses Gebiet zu Wanderungen, liegt doch ein grosser Teil der Wynigen-Berge über der Nebelgrenze.

Sobald die Höhen erreicht sind, kommt der Wanderer in den Genuss einer prächtigen Rundsicht über Gräben und Eggen. Der Blick in den nahen Jura und in die fernen Alpen ist eine echte Belohnung für eine Wanderung auf die Lueg oder den Oberbühlchnubel.
  • PDF
  • Druck Version