Kopfzeile

Inhalt

05 Wildstock

Der ältere Teil ist der vom späteren Ammann Niklaus Wild 1610 erbaute spätbarocke Stock mit Rokkokomalereien auf der Ründi von 1630. Im Wildstock war die 1835 gegründete Sekundarschule untergebracht, später die Holzofen-Bäckerei. Friedrich Schürch baute 1870 seinen Wohnstock an den Wildstock. Bis 1992 führte Martha Nyffeler im Parterre dieses Anbaus einen Gemischtwaren-Laden. Renovationen um 2005. Heute Wohnhäuser.

Untenstehend finden Sie das ausführliche Dokument mit weiteren Informationen und Bildern.

05 Wildstock
Dorfstrasse 5 + 5A
3472 Wynigen

Wildstock

Zugehörige Objekte

Name
05 Wildstock.pdf Download 0 05 Wildstock.pdf