Kopfzeile

Inhalt

24 Grosse Scheune Iseli / Rothen

1902 baute der Brasserie Besitzer Jakob Iseli (23) als Ersatz für seine abgebrannte Scheune die Grosse Scheune, die er dann Friedrich Rothen (6) verkaufte. Der östliche Teil ging an die Sattlerei Hermann Schärer und später an René Mäder. Den westlichen Teil kauften in der Folge der Wirt Fritz Matter vom Bahnhof für seinen Viehhandel und 1947 die Firma Fritz Sollberger für ihren Fuhrpark mit Lastwagen. 2002 wurde die Grosse Scheune abgebrochen. Es entstand eine Überbauung mit drei Doppel-Wohnhäusern.

Untenstehend finden Sie das ausführliche Dokument mit weiteren Informationen und Bildern.

24 Grosse Scheune Iseli / Rothen
Dorfstrasse 17
3472 Wynigen

Grosse Scheune Iseli/Rothen

Zugehörige Objekte

Name
24 Grosse Scheune Iseli / Rothen.pdf Download 0 24 Grosse Scheune Iseli / Rothen.pdf